Inklusion



Schülerinnen und Schüler mit einem festgestellten sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf arbeiten an unserer Schule an gemeinsamen Lerninhalten der Klasse. Dabei werden Anforderungen so angepasst, dass jeder auf seine Weise und nach seinen Fähigkeiten lernen kann. Ziel des inklusiven Unterrichts ist es, dass alle Schülerinnen und Schüler nach ihren Bedürfnissen gefördert werden und den ihnen möglichen Schulabschluss erreichen.
Stundenweise werden Schülerinnen und Schüler mit Unterstützungsbedarf einzeln oder in einer Kleingruppe gefördert. Die Förderung der Basisqualifikationen erfolgt z.B. durch Lese- und Rechtschreibförderung, Matheförderung oder Konzentrationsförderung. Alle Fördermaßnahmen werden regelmäßig evaluiert, abgestimmt und dokumentiert. Weiterhin ist Frau Mönning für die sonderpädagogische Diagnostik und Erstellung von Fördergutachten im Verfahren zur Feststellung eines sonderpädagogischen Unterstützungsbedarfes sowie für die Kooperative Förderplanung und Beratung zuständig.


© 2022 Oberschule Rodenkirchen